2010

MUSIKKAPELLE RIEDAU
RADAU in Schardenberg
Die Gruppe RADAU, eine Kooperation der Jugendkapellen Raab und Riedau, begeisterten mit ihrer Pink- Panter- Show am Jugendnachmittag beim Bezirksmusikfest Schardenberg nicht nur die zahlreichen Zuschauer, sondern auch die Jury. Mit 35,1 von 37 möglichen Punkten erreichten die jungen Musiker unter Stabführer Schraml Florian die Tageshöchstwertung. Viele Proben bei jeder Witterung und der gute Zusammenhalt führten die fleißigen Radauer zu diesem Erfolg! 

FÜHRERSCHEIN ONLINE
Die klassische und meistens kostenpflichte Lern-CD für den Führerschein hat ausgedient. F-Online ist gratis nutzbar und fragt die offiziellen Fragen des Verkehrsministeriums (sämtliche Klassen sind im Programm) über den Browser ab. www.f-online.at

FREIE WOHNUNGEN
Folgende freie Wohnungen: Pittnerstraße 25: 98 m2; 2 Kinderzimmer; Zellerstraße 40: 82 m2; 1 Kinderzimmer; Zellerstraße 45: 72 m2; 1 Kinderzimmer; Zellerstraße 45: 90 m2; 2 Kinderzimmer. Näheres Infos unter 07764 8255 16 (Hr. Schärfl).

FILM MARKTFEST 2010
Der Film zum Marktfest 2010. Es ist eine Kurzzusammenfassung. Den ganzen Film gibt es bei Robert und Sabine Höllinger. Hier geht`s zum Film.

SCHULBEGINNSHILFE
Mit 100 Euro Schulbeginnhilfe werden Familien, deren Kinder erstmalig in die Pflichtschule eintreten, finanziell unterstützt. Aufgrund der sehr teuren Erstausstattung von Taferlklasslern wird auf diese Weise jenen Familien geholfen, die diese Unterstützung am dringendsten benötigen, erklärt LHStv. Franz Hiesl.

Schulveranstaltungshilfe des Landes Oberösterreich

Deutlich angestiegen ist die Zahl der Bewilligungen für die Schulveranstaltungshilfe. „Mehrkindfamilien“ stoßen an ihre finanziellen Grenzen, wenn gleich zwei Schulveranstaltungen in einem Schuljahr zusammenfallen“, erläutert LHStv. Franz Hiesl die Beweggründe, warum das Land OÖ. diese Familienunterstützung eingeführt hat. Ansuchen können alle Familien, bei denen zumindest zwei Kinder in einem Schuljahr an mehrtägigen Schulveranstaltungen teilnehmen (zusammengefasst mindestens 8 Schulveranstaltungstage). Anträge liegen in den Schulen und im Gemeindeamt auf und zum Downloaden zu finden unter:www.familienkarte.at/Familienservice/Förderungen.

BIRKENALLEE - 2. Bauabschnitt
2005 beschloss der Gemeinderat einstimmig die Erweiterung der Birkenallee mit ingesamt ca. 30 Bauparzellen. Der betreffende Bereich wurde in zwei Bauetappen eingeteilt - jeweils ca. 15 Bauparzellen (die Siedlung Pomedt wurde 2009 zur Gänze erschlossen = 28 Bauparzellen). Die zweite Bauetappe in der Birkenallee sollte nach Bedarf bzw. bei der nächsten Gesamtänderung des Flächenwidmungsplanes im Jahr 2011 beschlossen werden. Nachdem im Bereich des 1. Bauabschnittes bis auf zwei Bauparzellen alle verkauft und zum Teil bebaut wurden, entschloss sich der Gemeinderat in seiner letzten Sitzung, den 2. Bauabschnitt bereits jetzt umzuwidmen. Erstmalig beteiligt sich ein Grundbesitzer an den Kosten für die Herstellung der Infrastruktur (ca. 65.00 Euro). Andere Grundbesitzer mussten bis jetzt keinen Beitrag zu diesen Kosten leisten. Den Restbetrag von ca. 80.000 Euro finanziert die Gemeinde mittels Darlehen, deren Aufnahme zum jetzigen Zeitpunkt noch möglich ist (zum einem späteren Zeitpunkt wahrscheinlich nicht mehr). Durch die Einnahmen aus den Anschlusskosten bei Hausbauten (Kanal, Wasser, Straße = ca. 10.000 Euro pro Bauparzelle) kann die Gemeinde dieses Darlehen vorzeitig zurückzahlen. Darlehensaufnahmen für andere Vorhaben z.B. Straßenbau, Bauvorhaben etc., werden vom Land bereits jetzt nicht mehr genehmigt. Die 17 neuen Bauparzellen liegen natürlich auf Grund der Ortsnähe äußerst günstig und auch eine Steuerung des Baulandpreises in Riedau ist dadurch möglich. Die Firma Alpine übernimmt die Bauarbeiten zu den gleichen Preisen wie 2009. Eigene wasserrechtliche Bewilligungen sind nicht nötig, da es sich um eine "geringfügige Erweiterung" handelt. Auch Landesmittel in Form von Darlehenszuschüssen werden genehmigt (ca. 11.000 Euro).
Alles in allem überwiegen die Vorteile und im Hinblick auf die Entwicklung von Riedau ist die Entscheidung sicherlich richtig. Attraktive Baugründe sollen den Zuzug wieder ankurbeln, denn jeder neuer Einwohner bringt der Gemeinde auch Mehreinnahmen bei den Ertragsanteilen.
Für die Zukunft muss das Augenmerk sicherlich darauf liegen, bestehendes zu erhalten und die Gemeinde attraktiv für die Bewohner zu gestalten bzw. noch mehr auszubauen (Freizeitbereich, Gemeinschaftsförderung). Mit den Projekten der letzten Jahre (Sanierung Hauptschule, Freibadsanierung, Musikschule, ÖBB, Hallenbadumbau, Kinderspielplätze usw.) wurden sicher wichtige Akzente in die richtige Richtung gesetzt. "Gemeinsam an einem Strang ziehen", darf kein Schlagwort mehr sein, sondern im Hinblick über die schwierige finanzielle Situation, die auch in den nächsten 2-3 Jahren nicht besser werden dürfte - eher schlechter wenn Bund bzw. Land nicht endlich reagieren - zur Pflicht werden.

Wenn man von einer schlechten finanziellen Situation der Gemeinde spricht bedeutet dies nicht zwangsläufig, dass schlecht gewirtschaftet wurde. Die Fehlbeträge resultieren vielmehr aus den erhöhten Pflichtausgaben für Krankenanstalten, Sozialhilfeverband usw. Diese Pflichtausgaben erdrücken die Gemeinde und hier ist der Bund bzw. das Land gefragt. Auch die Ertragsanteile (Finanzuschüsse Bund) sind rückläufig sowie die Kommunalsteuer (Betriebe).

Man darf aus finanzieller Sicht nicht trostlos in die Zukunft blicken, sondern man muss die Herausforderung suchen und über die parteipolitischen Grenzen hinweg gemeinsam versuchen zu gestalten. Eines ist klar: der Spielraum ist kleiner geworden.

GESUNDE JAUSE
Am 20.05.2010 organisierten die Gesunde Gemeinde und der Elternverein Riedau die „Gesunde Jause“ für die Kinder der Volksschule Riedau. Es wurde bei der Zubereitung auf biologische Nahrung Wert gelegt. Gestärkt mit Müsli, Obstsalat, Vollkornbrote mit Aufstriche, Schnittlauch, Kresse, Radieschen und biologischen Säften ging es dann wieder zum Unterricht.

WETTFISCHEN
Vom 22. bis 23. Mai 2010 führte der Fischereiverein Zell / Pr. das traditionelle Marathonfischen (24 Stunden) auf der Teichanlage in Ottenedt durch. Es waren 21 Duos am Start. Für die perfekte Durchführung des Fischens und die Besorgung der Preise war Hatzmann Christoph zuständig.
Erster wurde das Duo Kasbauer Herbert und Indinger Richard, Zweite Schild Josef und Kühner Helmut und Dritte Rennleitner Josef und Schachner Erich.
Der Obmann Rudolf Hosner bedankte sich bei seinem Team für die geleistete Arbeit. 

GESUNDE GEMEINDE
Besichtigung der Firma Sonnentor in Sprögnitz. Samstag, 12.06.2010, Abfahrt um 07.30 Uhr Freibadparkplatz. Kosten 25 Euro. Anmeldung unter 8255 22 Frau Laufenböck.

AUSSTELLUNG RIEDAUER KÜNSTLER
Eröffnung am Freitag, 25.06.2010, 20.00 Uhr, Pfarrsaal Riedau. Das Kath. Bildungswerk bietet Malerinnen und Malern, die in Riedau leben, eine Möglichkeit, ihre Werke der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Austellung ist auch an den Sonntagen 27.06. und 04.07. nach der Messe bis 11.30 Uhr geöffnet.

BASKETBALLKORB UND BOXHANDSCHUHE
Der Hort Riedau hat von der Raiffeisenbank Riedau einen Basketballkorb und Boxhandschuhe für den vorhandenen Boxsack gesponsert bekommen. Die Kinder freuen sich sehr über die neuen Spielgeräte und trainieren schon fleißig.

HORT RIEDAU

Mit dem erwirtschaftetem Budget vom Ostermarkt richtete sich der Hort Riedau eine Aussenwerkstatt ein. Groß ist die Freude bei den Kindern, die nun auch einen stabilen Arbeitstisch für ihre Projekte haben: Brunner Hans, Mitarbeiter der Gemeinde, tüftelte an einer Idee für massive Tischbeine, verwirklichte und montierte diese. Bei seinem letzten Besuch gab er sogar noch handwerkliche Tipps!

JUGENDFISCHEN
Der Fischereiverein Pram-Trattnachtal veranstaltet am Samstag, 17.07. von 13-17 Uhr ein Jugendfischen in der Teichanlage in Ottenedt. Anschließend Preisverteilung mit gemütlichen Grillabend. Anmeldung bis 14. Juli 2010 bei Rudolf Hosner oder Hatzmann Christoph. Hosner Rudolf: e-mail: hosnerrudolf@aon.at, Handy: 0664/4004509 oder Hatzmann Christoph: e-mail: christoph.hatzmann@drei.at, Handy: 06507604266

SONNENWENDFEIER ALPENVEREIN
verschoben auf 
Freitag, 18.06.2010 in Friedwagn. Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.

Showbühne für MV Riedau 
Unter dem Motto "Operetten und Musicals" stand am Samstag das Sommernachtskonzert im Pramtalsaal Riedau. Die Mezzosopranistin Katrin Hubinger aus Taiskrichen begeisterte die rund 200 Besucher als "beschwippste Gastgeberin" mit der Annen- Polka und "Ich lade gern mir Gäste ein" aus der Fledermaus. Als weitere Solistin des Abends beeindruckte Heidi Daller aus den eigenen Reihen mit den Gesangseinlagen, sowie mit ihrer gekonnten Ansage, das Publikum. Mit dem abwechslungsreichen Programm standen die Musiker im "Rampenlicht"!

NEWS SV LUKSCH RIEDAU
SVR Saisonabschluss am Freitag, 11.06. ab 18.00 Uhr Seniorenturnier mit 8 Mannschaften
Sonntag, 13.06. ab 10.00 Uhr Wortgottesdienst am Sportplatz - anschließend Vatertags-Frühschoppen.
11.00 Uhr Nachwuchs-Schautraining
17.00 Uhr letztes Meisterschaftsspiel gegen St. Ägidi - anschließend Saisonabschluss im Zelt

SVR Hobbyturnier am Samstag, 19.06. ab 13.00 Uhr für Stammtische, Firmen, Ortschaften, Hobbyvereine ....
Anmeldung bei Roman Luksch, Udo Niemetz jun., Thomas Spitzer.
ab 19.00 Uhr Musik mit DJ Milo - Unterhaltung für Jung und Alt

NEUER VORSTAND
Bei der Jahreshauptversammlung der Union ORNETSMÜLLER-Bau Tischtennisch wurde folgender neuer Vorstand gewählt: Obmann Franz Scherfler, Schriftführer Josef Brunner, Kassier Helmut Heinzl.

NEUER VEREIN IN RIEDAU
Der PWV SV Luksch Riedau wurde im September 2008 gegründet. Im Jahre 2009 bestritt der Verein zum ersten Mal eine Meisterschaft und wurde sofort Vizemeister. Der Verein zählt derzeit ca. 35 Mitglieder und nimmt im Jahr an rund 10 Turnieren teil.Vorstand: Schönleitner Erich, Manhartsberger Manfred, Laufenböck Johann; Hellwagner Franz, Daxl Siegfried, Paireder Erich, Schönbauer Johann, Brückl Karl.

Am 03.06.2010 findet ein Gründungsturnier mit ca. 30 Mannschaften am Sportplatz Riedau statt. Beginn um 12:30 Uhr. Siegerehrung ab 18:00 Uhr im Festzelt des SV Luksch Riedau mit musikalischer Umrahmung. Weiters möchte sich die Sektion für die Trainingsanzüge bei der Firma Ornetsmüller (Praschl Andreas), beim Gasthaus Laufenböck für die Dressen, der Sparkasse Riedau sowie dem Hauptsponsor der Firma Luksch bedanken.

MAIBAUM- UND MARKTFEST
Eine absolut gelungene Veranstaltung. So lautet der Tenor aller RiedauerInnen, die dabei waren. Bei herlichem Wetter wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten. Höhepunkt war die Überreichung der Ortstafel "Gesunde Gemeinde" an die Arbeitskreismitglieder durch Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer. Vielen Dank an alle, die zum Erfolg der Veranstaltung beitrgetragen haben. (Fotos)

SPIELPLATZ POMEDT
Die Bauarbeiten für den Neubau des Spielplatzes in der Siedlung Pomedt gehen zügig voran. Die Spielgeräte werden am 07.06. aufgestellt (je nach Witterung). Anschließend werden die restlichen Endarbeiten durchgeführt (Anbau Rasenfläche, Pflanzen etc.). Somit steht ab Juni auch in der Siedlung Pomedt ein toller Spielplatz zur Verfügung. Für die Erwachsenen gibt es einen Beachvolleyballplatz. Der Termin für die offizielle Eröffnung wird noch zeitgerecht bekanntgegeben.(Fotos)
STREUSPLITT NICHT IN DIE ABFALLTONNE
Der Streusplitt, der beim Reinigen der Gehsteige und der Straßen anfällt, darf nicht in den Mülltonnen entsorgt werden. Wird der Streusplitt jedoch weiterhin in den Mülltonnen entsorgt, kann dies zu einer allgemeinen Erhöhung der Müllgebühren führen.

AUS DER JÄGERSCHAFT
Herr Josef Brunner legte aus gesundheitlichen Gründen das Amt des Riedauer Jagdleiters zurück. Die Riedauer Jägerschaft dankt ihm für seine jahrzehntelange Ausübung seiner Tätigkeit. Neuer Jagdleiter ist nun Herr Gerhard Gehmaier, Schwaben 45. Stellvertreter bleibt Herr Autzinger Rudolf.

Oö. Heizungsanlagen- und Brennstoffverordnung 2005 (Oö. HaBV 2005)

Auf Grundlage des Oö. Luftreinhalte- und Energietechnikgesetz 2002 wurde von der Oberösterreichischen Landesregierung die Verordnung über Sicherheits- und Umweltschutzvorschriften für Heizungsanlagen für feste und flüssige Brennstoffe, für die Verwendung und Lagerung fester und flüssiger Brennstoffe sowie für sonstige brennbare Flüssigkeiten erlassen.
Die Oö. HaBV 2005 ist am 01.02.2006 in Kraft getreten.

Zum Zeitpunkt des Inkrafttretens der genannten Verordnung haben bestehende Anlagen (Heizungsanlagen, Lagerbehälter und Lagerstätten,...) den Anforderungen der Oö. HaBV 2005 innerhalb von längstens 5 Jahren zu entsprechen.
Dies bedeutet, dass mit Ablauf des 01.02.2011 die Sicherheits- und Umweltbestimmungen für Feuerungsanlagen eingehalten werden müssen.

Insbesondere weisen wir darauf hin, dass einwandige Lagerbehälter und Leitungsanlagen für flüssige Brennstoffe oder sonstige brennbare Flüssigkeiten , die unterirdisch eingebaut oder verlegt sind und noch in Betrieb stehen, ebenso nach Ablauf der 5-Jahresfrist (01.02.2011) zu entfernen oder entsprechend nachzurüsten sind.
Dies kann durch den Einbau einer flexiblen oder steuernden Leckschutzauskleidung mit ständig überwachtem Vakuummessgerät geschehen. Wird keine Nachrüstung durchgeführt, sind diese unterirdischen Lagerbehälter und Leitungen zu entfernen und durch entsprechende Anlagen zu ersetzen.

Diese Verpflichtung trifft die jeweils verfügungsberechtigte Person (Eigentümer/-in, Bauberechtigte/-r, usw.)

Oö. Klimaanlagenverordnung (Oö. KlAV)

Gem. § 4 Abs. 1 Oö. KlAV sind Klimaanalgen mit einer Nennkälteleistung des Kühlsystems von mehr als 12 kW und weniger als 50 kW von der verfügungsberechtigten Person alle 3 Jahre überprüfen zu lassen. Ab 50 kW ist die Klimaanlage jährlich überprüfen zu lassen.

FEUERLÖSCHERÜBERPRÜFUNG
Die FF Riedau möchte mitteilen, dass ein Feuerlöscher alle 2 Jahre gesetzlich überprüft werden muss.

Die Feuerlöscherüberprüfung findet am Samstag, 8.5. 2010, von 9:00 bis 13:00 im Feuerwehrhaus statt. Die Feuerlöscher können am Dienstag, 4.5., von 19:00 bis 21:00 und am Samstag, 8.5., ab 8:00 im Feuerwehrhaus abgegeben werden.

Die überprüften Feuerlöscher können am Samstag, 8.5., bis 15:00 und am Dienstag, 11.5., von 19:00 bis 21:00 im Feuerwehrhaus abgeholt werden.

Technisches Hilfeleistungsabzeichen:

Am 10.4.2010 legten 11 Mann der FF Riedau das Hilfeleistungsabzeichen in Bronze und Silber erfolgreich ab.

STATISTIK AUSTRIA SILC Erhebung
Die Statistik Österreich erstellt im öffentlichen Auftrag Statistiken, die ein umfassendes Bild der österreichischen Gesellschaft zeichnen. Im Auftrag des BMI für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz wird derzeit die Erhebung SILC - Statistik über Einkommen und Lebensbedingungen durchgeführt. Diese Statistik ist eine Grundlage für viele sozialpolitische Entscheidungen. Nach einem Zufallsprinzip werden dafür Haushalte ausgewählt. Auch Haushalte von Riedau sind dabei. Als Dankeschöne erhalten die befragten Haushalte einen Einkaufsgutschein über 15,- Euro. Die persönlichen Angaben unterliegen der absoluten statistischen Geheimhaltung und dem Datenschutz. Im Voraus herzlichen Dank für Ihre Mitarbeit!

BEZIRKSFAMILIENGESPRÄCHE
am 17.05.2010, 20 Uhr im Kubinsaal in Schärding mit LH-Stv. Franz Hiesl. Voranmeldung unterwww.familienkarte. at. Im Anschluss wird zu einem Imbiss eingeladen.

ERFOLGREICHE JUNGMUSIKER
Die SchülerInnen der Lms Neumarkt waren auch heuer wieder sehr erfolgreich beim Landeswettbewerb "Prima la musica" in Wels.
Das Ensemble "Sax Unity" (Felix Schwendinger aus Kallham - David Tiefenthaler aus Zell - Christoph Ollinger aus Kallham - Björn Krämer aus Wallern, Lms Grieskirchen) alle Klasse Erwin Harrer erspielten einen 1. Preis mit Berechtigung zur Teilnahme am Bundeswettbewerb in Feldkirch.
Aus der Gitarrenklasse Chan erreichten Michael Aigner (Neumarkt) einen 2. Preis und Christina Geißler (Riedau) einen 3. Preis.

KINDERGARTEN
Ab November 2010 wird die Stelle einer Kindergartenhelferin und Reinigungskraft im Caritas-Kindergarten Riedau nachbesetzt. InteressentInnen, die den Abschluss des HelferInnenlehrganges vorweisen können, richten ihre Bewerbung bitte bis spätestens 30.06.2010 an den Kindergarten Riedau. Das Stundenausmaß beträgt etwa 20 Stunden. Nähere Informationen erhalten Sie bei der Leiterin des Kindergartens Renate Kriegl unter der Tel.Nr. 8576 oder per E-Mail kiga.riedau@gmx.at.

JUNGMUSIKERVERLEIHUNG
Am Sonntag, dem 7. Februar 2010 fand heuer erstmals im Pramtalsaal Riedau die Verleihung der Jungmusiker Leistungsabzeichen des Bezirks Schärding statt. Insgesamt 161 Jungmusikerinnen und Jungmusiker wurden im Beisein zahlreicher Ehrengäste für ihre erbrachten Leistungen ausgezeichnet. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von mehreren Ensembles aus dem Bezirk.Eine rundum gelungene Veranstaltung in ansprechendem Ambiente! Auch der Musikverein Riedau war mit insgesamt zehn Ausgezeichneten vertreten. Dies waren: Leistungsabzeichen in Bronze: Melanie Follner (Tenorhorn) Victoria Hofinger (Trompete) Anna Kammerer (Oboe) Kilian Sauer (Schlagwerk) Carina Straßer (Oboe) Lukas Süss (Horn) Leistungsabzeichen in Silber: Elisabeth Geißler (Klarinette) Katharina Kumpfmüller (Flügelhorn) Leistungsabzeichen in Gold: Alexander Preinfalk (Schlagwerk) Judith Raschhofer (Klarinette).

MUSIKSCHULE RIEDAU - SCHULEINSCHREIBUNG
An der Landesmusikschule Neumarkt i.H. findet von Mittwoch, 07.04. bis Freitag 16.04.2010 die Schülereinschreibung für das Schuljahr 2010/2011 statt. Neumarkt: Mo 9-11, Di 10-15, Mi 15-17, Do 10-15, Fr 15-17 Uhr. Riedau: Mi 07.04. und 14.04. von 17.50-18.50 Uhr. Nähere Informationen unter der Tel.Nr. 07733 6690 oder 07764 202 18.

FLÄCHENWIDMUNGSPLAN
In der letzten Gemeinderatssitzung wurde eine Abänderung des Flächenwidmungsplanes in der Siedlung Pomedt (zusätzlich 6 Bauparzellen) und im Bereich der Landesstraße L 513 (Firma Markl) genehmigt.

OSTERMARKT IM HORT
Der Hort Riedau veranstaltet auch in diesem Jahr wieder seinen Ostermarkt und zwar am Freitag, dem 26.03. von 11-15 Uhr vor dem Kindergarten- und Hortgebäude (Bei Schlechtwetter im Gebäude). Es gibt Osteraufstriche aller Art, Käsehasenbrote, Karottenkurchen, Osterpunsch und Osterglück, liebevolle Osterdekoration, Badesalz, handgemachte Seifen und selbstgegossene Kerzen.

PLAN DER NEUEN WASSERRUTSCHEN FREIBAD
Hier kannst du dir den Plan der neuen Wasserrutsche [296 KB] für das Freibad ansehen.

HAUSKRANKENPFLEGE
Das Rote Kreuz, Landesverband Oberösterreich sucht Diplomiertes Gesundheits– und Krankenpflegepersonal für den Bezirk Schärding. Bewerbungsunterlagen bitte an das Österreichische Rote Kreuz, Landesverband Oberösterreich, Gesundheit– und Sozialdienst, Körnerstraße 28, 4020 Linz (0732/7644-173).

NEUE GESCHÄFTSFÜHRUNG BEI LEITZ
Der langjährige Geschäftsführer des Werkzeugherstellers Leitz in Riedau, KR Ing. Hermann Haslauer, übergab die Geschäftsleitung mit 01. Jänner 2010 an Herrn Mag. Günther Kamml und Herrn Dipl.-Ing. Christian Zahn. Seit 1982 hatte Herr Haslauer die Geschäftsleitung inne. In dieser Zeit wurde das Geschick des Unternehmens durch ihn entscheidend mitgeprägt. Leitz hat sich zum heimischen Marktleader für Präzisionswerkzeuge für die Holz– und Kunststoffbearbeitung entwickelt und ist ein wichtiger Arbeitgeber im Bezirk. Mit Beginn des neuen Jahres übernahmen Mag. Günther Kamml für den kaufmännischen Bereich und Dipl.-Ing. Christian Zahn für den technischen Bereich die Geschäftsführung. 

WASSERRUTSCHE FREIBAD
Die alte Wasserrutsche wurde bereits abmontiert (konnte über Ebay verkauft werden). Zu Beginn der neuen Freibadsaison stehen die neuen beiden Rutschen bereits zur Verfügung.

FOTOAUSSTELLUNG SHETLAND
Herr Wolfgang Lechner, Mitglied des Fotoclub Riedau | Zell, bereichert seit Dezember das Gemeindeamt mit seinen Fotos aus Shetland. Wie man den Fotos entnehmen kann, beeindruckte ihn auf seiner Reise quer durch das Land die Natur enorm. 

HEIZKOSTENZUSCHUSSAKTION 2009-2010
Anträge können vom 28.12.2009 bis 15.04.2010 beim Gemeindeamt eingebracht werden. Nähere Informationen finden Sie hier.

BANKRAUBSERIE IM INNVIERTEL
Bei den letzten Banküberfällen im Innviertel ist oft der Täter bereits im Vorfeld Mitbürgern aufgefallen. Leider wurde dies nicht rechtzeitig der Polizei gemeldet. Rufen Sie unverzüglich die
Polizei (NOTRUF 133), wenn Ihnen Personen, die sich im Umfeld Ihrer Bank auffällig verhalten, und/oder Fahrzeuge, die im Umkreis Ihrer Bank verdächtigt (fluchtbereit) abgestellt sind, auffallen.

PRAMTALER MUSEUMSSTRASSE
Beschlossen wurde der Beitritt der Marktgemeinde Riedau zur Pramtaler Museumsstraße. Diese Idee ist bereits im Zuge des Leader Prozesses in der Entwicklungsstrategie der Region verankert und nun, nach fast einjähriger Entwicklungsarbeit fertig gestellt worden. Die Kosten für die nächsten drei Jahre betragen 5.821,98 Euro.

ERSTKOMMUNION
am Sonntag, 30.05., 09.00 Uhr.

SÄUBERUNGSAKTION VS RIEDAU
Auch heuer streifte die 3.Klasse der Volksschule - mit Warnwesten gesichert, durchs Riedauer Ortsgebiet und sammelte Abfälle auf Straßenrändern und Plätzen. Im Gegensatz zu den Vorjahren wurden die beiden Leiterwagen heuer nicht voll - und es kann daher der Riedauer Bevölkerung ein gutes Zeugnis ausgestellt werden. Ein Wermutstropfen ist und bleibt allerdings der Riedauer Skaterplatz, der von den Kindern nur grob gesäubert werden konnte. 
(Foto) 

BUNDESPRÄSIDENTENWAHL 2010
Das Wahlergebnis findest du hier.

INFORMATIKHAUPTSCHULE RIEDAU
HS Riedau: Großartige Erfolge beim Computercontest

Am 22. Februar fand in Linz der Oberösterreichwettbewerb des Computercontests statt.

Schüler der HS Riedau errangen hervorragende Plätze:

Europaquiz: 1. Patrick Huber; 3. Stieglmayr Jakob; 5. Rappold Patrick; 6. Briglauer Andrea
Power Point, Word: 1. Dick Verena; 3. Mühringer Sandra
Computerschreiben: 2. Anja Leherbauer, 5. Ziegler Lisa

Diese Schüler dürfen am 7. 5. am Großen Finale des Computercontests mit den Siegern aus allen österreichischen Bundesländern, aus Bayern und Südtirol in Linz teilnehmen. Wir wünschen ihnen wiederum viel Glück!
Infos auch auf http://www.contestsinternational.eu/

Unterstützung der HS durch Elternverein Riedau:
Der Elternverein Riedau hat der HS Riedau LEGO-Roboter und Zubehör im Wert von ca. € 400,- für den Informatikunterricht gespendet. Außerdem bekam die Ausspeisung 2 Getränkespender.

Schach-Bezirksmeisterschaft: 2. Platz in der Schulwertung 
Pascal Windhager, Rene Hatzmann, David Mitterhauser, Roman Starzer, Patrick Beham vertreten die HS Riedau bei der Landesmeisterschaft. Pascal Windhager wurde von 60 Teilnehmern 4.

Erste-Hilfe-Kurs:
Wie jedes Jahr absolvierten die 4. Klassen einen 16 stündigen Erste-Hilfe-Kurs. Kursleiterin war wiederum Maria Macherhammer von der RK-Stelle Riedau, unterstützt von Mitgliedern der Ortsstelle Riedau.

MEIN TRAUMAUTO
Leasing- & Informationsquellen: www.s-autoleasing.atwww.raiffeisen-leasing.at;www.oeamtc.atwww.arbeiterkammer.at.

MAIBAUM- UND MARKTFEST
Das traditionelle Maibaum- und Marktfest der Marktgemeinde Riedau findet auch in dieses Jahr mit einem umfangreichen Rahmenprogramm am Marktplatz in Riedau statt. Ein Höhepunkt der Veranstaltung wird auch die Überreichung der Ortstafel „Gesunde Gemeinde“ durch Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer. Ab ca. 10.00 Uhr sind am Marktplatz zahlreiche Oldtimers zu bewundern. Anschließend findet die Feldmesse am Markplatz mit Einweihung des neuen Rot-Kreuz-Fahrzeuges statt. Um ca. 11.30 Uhr beginnt der Frühschoppen mit der Marktmusikkapelle Riedau und Vorstellung der Riedauer Tracht. Der Maibaum wird händisch aufgestellt und zwar durch die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Riedau sowie der Asphaltschützen. Das Schmücken übernimmt der ATSV Riedau. Um ca. 14.00 Uhr beginnt der Festakt mit dem Landeshauptmann und um ca. 15 Uhr das umfangreiche Nachmittagsprogramm mit Riesenwuzzlerwettbewerb, Mopedfahrsimulator, SMART-Aufprallsimulator, Kran mit Aussichtsbühne, Kinderkraxeln, Hüpfburg, Riesenrutsche, Einsatzübung der Freiwilligen Feuerwehr uvm. 

Das Abendprogramm gestalten die legendären „Mitters“.

Bei Schlechtwetter findet die Veranstaltung im Pramtalsaal statt. 

RAUCHFREI IN FÜNF STUNDEN
Die Plattform rauchfreie Gemeinden bietet am Samstag, 24.04. und Samstag 19.06. um 10 Uhr im Schärdinger Hof in Schärding ein Seminar "Rauchfrei in in fünf Stunden". Das Seminar ist für alle Jugendlichen bis zum 18. Lebensjahr, für werdende und stillende Mütter kostenlos. Anmeldungen unter 0800 21 00 23.

ROTES KREUZ RIEDAU
16 474 Stunden (= 78%) wurden von den freiwilligen Mitarbeitern bei 1711 Ausfahrten, 131 Blaulichtfahrten und 5 Ambulanzdiensten im Rettungsdienst geleistet. Dazu kommen noch 1 831 Stunden für die Zustellung von 9 674 Portionen Essen durch die MA der Sozialdienstgruppe (GSD), seit 18 Jahren bestens geführt durch Elfriede Kopfberger, unzählige Stunden für Besuchsdienste, für die Arbeit mit der Jugendgruppe und für Ausbildung und Schulungen
Insgesamt erbrachten diese Leistungen 65 Sanitäter – 11 Neue Sanitäter 2009 -, 34 MA im GSD, 1 KIT-MA, mehrer MA im Besuchsdienst und das Team der Jugendgruppe unter Leitung von Patrick Bortenschlager. Hervorragende Unterstützung finden alle beim Dienstführenden Josef Desch.
Die besonders Fleißigen, allen voran Schroll Thomas mit 1390 freiwilligen Stunden, wurden mit einem kleinen Geschenk überrascht. Ein besonderer Dank wurde von der Ortsstellenleiterin der ÖVP Zell an der Pram für das Navigationsgerät ausgesprochen.
Großen Einsatz erbrachten auch die hauptamtlichen Pflegedienste, wie in Hauskrankenpflege (3130 Patientenbesuche), die Altenpflegerinnen (seit 1.1.2010 Fachsozialbetreuer) machten 4659 Besuche und die Heimhelferin 2300.
Zahlreiche ehrenamtliche Mitarbeiter wurden für Ihr Engagement ausgezeichnet. Unter anderem wurden Brückl Marianne und Brückl Rudolf für 20 Jahre, Bauer Norbert, Gumpinger Erika, Hellwagner Gertraud, Hellwagner Felix und Schärfl Christian für 15 Jahre und Ratschan Robert, Höller Elisabeth, Dick Margaretha und Dick Hermann für 10 Jahre im Dienste der Mitmenschen geehrt. Die Verdienstmedaille in Bronze erhielten Kammerer Bernhard, Leitner Herbert und Hangl Daniela. Befördert wurden Hörmanseder Gottfried zum Hauptsanitätsmeister und Frauengruber Markus zum Zugsführer. 
Die anwesenden Ehrengäste bedankten sich bei den Mitarbeitern für deren vorbildliches Engagement und die geleisteten Stunden im Dienste der Menschlichkeit und sprachen dem Roten Kreuz Riedau ein hohes Lob für die gute Zusammenarbeit mit den Einsatzkräften aus.


CHIPPFLICHT FÜR HUNDE
Die Registrierung ist auch über die Bezirkshauptmannschaft Schärding möglich. Das Formular findest du hier [38 KB] .

MÜTTERRUNDE RIEDAU
14.04.
 Schnupperabend "Bauchtanz" mit Edith Kumpfmüller. Beginn 19.00 Uhr Pfarrhof.
26.04. Kochabend "Leichte Fischküche" mit Liesi Landlinger. Beginn 19.00 Uhr Schulküche Hauptschule Riedau
Anmeldung für beide Veranstaltungen bei Gabi Köstlinger (Tel. 7694) oder Monika Tallier (Tel. 7935).

STAMMTISCH
Der Stammtisch für pflegende Angehörige findet dieses mal am Dienstag, 06.04.2010 um 20.00 Uhr im GH Kottbauer (Mitter) Bahnwirt statt.

62. PFERDEMARKT
Auch in diesem Jahr hatte die Gemeinde mit dem Wetter leider kein Glück. Dennoch wurden 42 Pferde zur Prämierung angemeldet. Fotos findest du hier. 

MISSWAHL
Erstmals wird in Riedau am 23. April um 19.00 Uhr die Riedauer Erlebnisnacht im Pramtalsaal stattfinden. Mit einer interessanten Ausstellung werden sich Riedauer Firmen und Vereine gemeinsam präsentieren. Als Höhepunkt des Abends findet eine Misswahl statt. Dabei werden aktuelle Trends der neuen Frühjahr- und Sommerkollektion von der Fussl Modestraße vorgeführt. Für den internationalen Look bei Haar und Make-up sorgt das Friseurteam In-Style von Claudia Riegel aus Riedau. Interessierte Mädchen können sich für dieses Event noch bis 31.März.2010 unter der Nummer 0676/9446740 anmelden.

RECHNUNGSABSCHLUSS 2009
Der Gemeinderat hat den Rechnungsabschluss für das Finanzjahr 2009 genehmigt. Die Zahlen dazu findest du 
hier.

SOZIALBERATUNGSSTELLE
Sprechstunde der Sozialberatungsstelle Schärding am Di, 20.04.2010, 08.00 Uhr, Gemeindeamt Dorf a.d. Pram. Anmeldung unter 0664 96 88 550. Kompetente Beratung bei Fragen zu Mobile Dienste, Pflegegeld, Unterstützung für pflegende Angehörige, 24-h-Betreuung zu Hause, Bezirksalten- und Pflegeheime, Gebührenbefreiungen, Behindertenpass und Parkausweis § 29bStVO,
Beihilfen und Zuschüsse uvm.

TRAFIKANT GESUCHT
Die für die Vergabe von Tabaktrafiken zuständige Monopolverwaltung für Oö. und Salzburg beabsichtigt in Riedau die Neuerrichtung eines Tabakfachgeschäftes zu realisieren. Personenbezogene Voraussetzungen zur Führung eines Tabakfachgeschäftes ist eine Behinderung mim Ausmaß von mind. 50 % nach dem Behinderteneinstellungsgesetz. Mag. Arnold Kudler wird am Donnerstag, 18.03.2010 um 16:00 Uhr im Sitzungssaal des Gemeindeamtes über Standortperspektiven, Umsatz– und Ertragssituation, Kapitalbedarf, Förderungen, rechtliche Rahmenbedingungen etc. informieren. Anmeldung bei der Monopolverwaltung erbeten.Monopolverwaltung für Oö. und Salzburg, Starhembergstraße 28, 4020 Linz, (0732/654082)

Sport & Vital Messe Ried/Innkreis 12.-14. März 2010

- 45 Sportstationen zum Ausprobieren und Mitmachen
- Österreichs größter und vielfältigster Indoor-Sportevent45 Sportstationen
 
Schulsporttag
Kinderlauf "Kids4Run"
2er-Teamstundenlauf

Sport & Vital-Mitmachpass Sportland OÖ
ORF Radio OÖ Bühne

Infos unter: www.riedermesse.at/sportundvital

BLUTSPENDEAKTION
71 Personen haben teilgenommen.

BUNDESPRÄSIDENTENWAHL
Hier findest du den Antrag
für die Ausstellung einer Wahlkarte. Weitere Infos zur Wahl gibts 
hierWahlinformation! [10 KB] 

LEADER PRAMTAL
Der Endbericht für Riedau liegt nun vor. Hier findest du den 
Bilanzbericht. [2.066 KB] 

EHRUNGEN
Am Donnerstag, 25.02.2010 fand um 19 Uhr die Ehrung ausgeschiedener Gemeinderäte im Gasthaus Laufenböck statt. Bürgermeisterin Berta Scheuringer bedankte sich in ihrer Rede bei allen ausgeschiedenen Gemeinderäten und überreichte folgende Anerkennungen: 
Ehren-Urkunde: Doris Heske, Kurt Kemetsmüller, Erwin Wolschlager; Ehrennadel in Silber: Franz Köstlinger, Walter Köstlinger, Adolf Zallinger; Ehrennadel in GOLD: Norbert Gumpinger, Anita Wolschlager, Ernst Hintermayr;
Ehrenring der Marktgemeinde Riedau: Rudolf Hosner, Peter Gahleitner, Ing. Johann Demmelbauer. Fotos findest du hier.

PREISSCHNAPSEN
Am Freitag den 05.02.10 fanden sich 78 Schnapser aus Riedau und Umgebung ein. Die Veranstaltung der Riedauer Kegler verlief sehr gut. Der Sieger kam aus Diersbach. Der Beste Riedauer belegte den 5. Rang.

best of HOLZBAUPREIS
Eröffnung der Ausstellung im LIGNORAMA am Do, 25.02., 19 Uhr. Weitere Informationen unter 
www.lignorama.com.

KULTURINTERESSIERT?
Der Kulturverein KURZUM, Kulturinitiative Riedau-Zell-Umgebung, wurde 1992 gegründet. Seit dieser Zeit haben mehr als 10.000 Besucher Veranstaltungen von KURZUM besucht. KURZUM hat es sich zum Ziel gesetzt, das kulturelle Angebot in Riedau, Zell und Umgebung zu beleben und damit für die Region einen wichtigen Beitrag zu Verbesserung der Lebensqualität zu leisten. Jetzt ist man wieder auf der Suche nach Gleichgesinnten. Informationen findest auf der 
Webseite von KURZUM. Wenn du an einer Mitarbeit interessiert bist schick KURZUM eine 
kurze Nachricht

BULLRIDING MEISTERSCHAFT
Am Pferdemarkt am Samstag, 13.03.2010 findet auch eine Bullriding Meisterschaft
statt. Beginn ist um 15 Uhr im GH Laufenböck, Kulturstadl
. Die Anmeldung erfolgt vor Ort. Kategorien: Einzel € 2; Team (4 Personen) € 5,-; Paar € 3; Kinder € 1.

AUSHILFSKRAFT GESUCHT
Die Marktgemeinde Riedau sucht für die Sommersaison 2010 eine Aushilfskraft für das Freibad. Der Arbeitsaufwand liegt bei 2x wöchentlich und 2,5 Stunden/Tag. Bewerbungen bitten an die Marktgemeinde Riedau, Marktplatz 32/33, zH. Frau Gehmaier (07764/8255-18).

MARKT- UND MAIBAUMFEST
Traditionell findet am 1. Mai wieder das Markt- und Maibaumfest in Riedau statt mit Ersatztermin bzw. Ausweichveranstaltung im Pramtalsaal. Diesmal wird diese Veranstaltung durch die offizielle Übergabe der "Gesunde Gemeinde" Ortstafel durch Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer bereichert. Nähere Infos folgen noch.

EIGENTUMSWOHNUNG ZU VERKAUFEN
Eigentumswohnung mit 95 m2 WF und 5 m2 Balkon in Ortsmitte zu verkaufen. 
Preis: 115.000 Euro. Nähere Informationen unter 0676 839 11 303, Alois Höller oder unter www.willhaben.at, Referenznummer 15238748.

PFERDEMARKT RIEDAU
Der traditionelle Pferdemarkt findet 2010 am 13.03. statt. 

ZECKENSCHUTZIMPFUNG 2010 (FSME)
Dieses Jahr findet die FSME Impfaktion am Di, 09.03.2010 von 13-15.30 Uhr am Marktgemeindeamt statt. Anmeldeformular [15 KB] und Impfplan [9 KB] zum download.

KANALPRÜFMASSNAHMEN, BAULOS 2
Die Arbeiten für den zweiten Bauabschnitt zur Überprüfung des Kanalnetzes wurden an die Firma Straßen- und Pflasterbau GmbH., Eferding, vergeben. Die Auftragssumme beläuft sich auf 
75.366,55 Euro.

NEUE WASSERUTSCHE FÜR FREIBAD RIEDAU
Für das Freibad Riedau wird eine neue Wasserrutsche bei der Fa. Aquarena angekauft. Die neue Attraktion besteht aus 2 Rutschen incl. 6,5 m Abdeckung bei der großen Rutsche mit Daylight-Effekt. Die Anschaffungskosten belaufen sich auf 81.000 Euro. 

FREIE WOHNUNG
Im Gemeindewohnhaus Pomedt 3 ist die Wohnung Nr. 1 frei und wäre mit 01.04.2010 bzw. ab sofort beziehbar. Diese Mietwohnung befindet sich im Erdgeschoß und hat eine Wohnfläche von 54 m2;. Der monatliche Hauptmietzins beträgt ohne Heizkosten € 148,50. Die Betriebskostenpauschale beträgt monatlich € 70,-. Ansuchen sind bis spätestens 18.02.2010 beim Marktgemeindeamt Riedau abzugeben. Das Antragsformular findest du hier. Das Formular und der (die) Lohnzettel ist beim Gemeindeamt abzugeben (Plan der Wohnung [20 KB] ).

BLUTSPENDEAKTION
Am Mittwoch, 10.02.2010 von 15.30 bis 20.30 Uhr, Rot-Kreuz-Dienstelle Riedau.

ANMELDUNG HORT
Anmeldungen für das kommende Hortjahr 2010/2011 mögen bitte bis spätestens Freitag, 26. Februar 2010, bei Frau Elisabeth Höller (Hortleiterin) abgegeben werden. Der Hort ist von 11:30 bis 17:00 Uhr geöffnet, die Kosten bewegen sich zwischen 36,- und 91,- Euro (Gehalts-abhängig). Für nähere Informationen und Terminvereinbarungen: Elisabeth Höller (0676/8776 5918).

ANMELDUNG KINDERGARTEN
Wer für das Kindergartenjahr 2010/2011 einen Betreuungsplatz für sein Kind braucht, soll sich bitte bis Mittwoch, 10. Februar 2010 im Kindergarten Riedau vormerken lassen. Anmeldungen nur Mo, Di, Mi, jeweils nachmittags möglich. Telefon: 07764/8576

TURNIER ESV RIEDAU
Bei guten Wetterbedingungen konnte am Samstag, 9.1.2010 die vom ESV Riedau organisierte Orstmeisterschaft im Eisstockschießen am Ringofenweiher durchgeführt werden - insgesamt haben sich 23 Moarschaften beteiligt - Sieger wurde die Moarschaft ACHLEITEN vor ESV Zell an der Pram . Der ESV Riedau bedankt sich bei allen Teilnehmern und vor allem bei der Familie LUKSCH, die wie jedes Jahr auf freundlichste Art und Weise diese Veranstaltung möglich macht und unterstützt!