Hundehaltung

Information des Amtes der Oö. Landesregierung zur Hundehaltung.

Fragen und Antworten zum richtigen Umgang mit Hunden
fragen-hunde.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB

Änderungen im Hundehaltegesetz auf Grund der Novelle 2012 - OÖ. Hundeguide

Hundeanmeldung über die Österreichische Heimtierdatenbank.

Informationsblatt betreffend Meldepflichten rund um die Hundehaltung (Information des Landes Oberösterreich)

Sachkundenachweis - Angebot an Kursen

klick auf das Bild
klick auf das Bild

Übersichtsplan

  • Standplätze Hundekotsackerl
  • generell in Ortsgebieten "Leinenpflicht und die Pflicht des Hundebesitzers den Hundekot zu entsorgen". 
    Zusätzlich in den rot gekennzeichneten Bereichen.
    Gemäß StVO ist der Hundkot auch außerhalb von Ortsgebieten von Straßen, Geh- und Radwegen zu entsorgen (z.B. auch am Pramtalradweg). 

 

Übersichtsplan Standorte Hundekotsackerl
Behaelter_Hundesackerl.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

Standorte Hundekotsackerlspender: Pomedt im Bereich B 137 (Querung Richtung Habach), Birkenallee, LIGNORAMA (Gartenzaun), Schwaben gegenüber Park & Ride-Anlage - Bahnhof, 

Auszug aus dem OÖ. Hundehaltegesetz 2002

§ 6
Mitführen von Hunden an öffentlichen Orten

(1) Hunde müssen an öffentlichen Orten im Ortsgebiet an der Leine oder mit Maulkorb geführt werden.

(2) Bei Bedarf, jedenfalls aber in öffentlichen Verkehrsmitteln, in Schulen, Kindergärten, Horten und sonstigen Kinderbetreuungseinrichtungen, auf gekennzeichneten Kinderspielplätzen sowie bei größeren Menschenansammlungen, wie z. B. in Einkaufszentren, Freizeit- und Vergnügungsparks, Gaststätten, Badeanlagen während der Badesaison und bei Veranstaltungen, müssen Hunde an der Leine und mit Maulkorb geführt werden. (Anm: LGBl. Nr. 124/2006)

(3) Wer einen Hund führt, muss die Exkremente des Hundes, welche dieser an öffentlichen Orten im Ortsgebiet hinterlassen hat, unverzüglich beseitigen und entsorgen.

(4) Der Gemeinderat kann durch Verordnung anordnen,

1.

auf welchen öffentlichen unbebauten Flächen innerhalb des Ortsgebiets die Leinen- oder Maulkorbpflicht (Abs. 1) nicht gilt,

2.

dass Hunde an bestimmten öffentlichen Orten innerhalb des Ortsgebiets an der Leine und mit Maulkorb geführt werden müssen oder nicht mitgeführt werden dürfen,

3.

dass Hunde an bestimmten öffentlichen Orten außerhalb des Ortsgebiets

a)

an der Leine oder mit Maulkorb oder

b)

an der Leine oder

c)

mit Maulkorb

geführt werden müssen. (Anm: LGBl. Nr. 124/2006)

(5) Abs. 1 bis 4 sind nicht anzuwenden auf das Mitführen von

1.

Hunden, die für Zwecke der öffentlichen Sicherheit und Ordnung, der Jagd und des Hilfs- und Rettungswesens ausgebildet wurden, im Einsatz und bei Übungen, sofern durch die Einhaltung der Anordnungen gemäß Abs. 1 bis 4 die Verwirklichung des Einsatz- oder Übungszweckes ausgeschlossen oder wesentlich erschwert würde,

2.

speziell ausgebildeten Hunden, auf deren Hilfe Personen zur Kompensierung ihrer Behinderung oder zu therapeutischen Zwecken nachweislich angewiesen sind, und

3.

Hunden im Rahmen von Hundevorführungen, Hundeschauen und dgl.

(6) Die Leine muss der Körpergröße und dem Körpergewicht des Hundes entsprechend fest sein; sie darf höchstens 1,5 Meter lang sein. Der Maulkorb muss so beschaffen sein, dass der Hund seinen Fang darin öffnen und frei atmen, jedoch weder beißen noch den Maulkorb vom Kopf abstreifen kann. Die Maulkorbpflicht gilt nicht für das Führen von Hunden, die am Arm oder in einem Behältnis getragen werden, sowie für Hunde, für die auf Grund einer Erkrankung der Atemwege durch chronische und irreversible Atembeschwerden bei Vorliegen eines veterinärmedizinischen Attests das Tragen eines Maulkorbs nicht zumutbar ist. Dieses Attest ist stets mitzuführen und den Organen des öffentlichen Sicherheitsdienstes auf Verlangen vorzuweisen. (Anm: LGBl. Nr. 124/2006)

 

Tierschutzportal

Suchst du (d)einen besten Freund?

Dann schau vorbei unter www.tierschutzportal.ooe.gv.at.

 

Die erste Anlaufstelle bei der Suche nach entlaufenen oder herrenlosen Haustieren!

 

Die großen Tierheime in Oberöstereich geben auf diesem Portal jene Fundtiere ein, die zu ihnen gebracht werden. Damit haben Sie die Möglichkeit, Ihr entlaufenes Tier rasch und rund um die Uhr zu suchen.

 

Auch bei der Suche nach einem neuen Haustier verschafft das Tierschutzportal auf einen Klick einen Überblick über alle Tiere, die in den oberösterreichischen Tierheimen auf ein neues Zuhause warten.