Örtliches Entwicklungskonzept - ÖEK

Das Räumliche Entwicklungskonzept ist ein Instrument der örtlichen Raumplanung und eine Handlungsanleitung für die räumliche, funktionale und bauliche Entwicklung in Riedau. Nach dem Leitbild aus dem Jahr 1996 und dem Richtplan 1993 fließen alle aktuellen Konzepte und Planungen der Gemeinde in das jetzt vorliegende Örtliche Entwicklungskonzept ein. Gegenüber Dritten wirkt das ÖEK mittelbar über den Flächenwidmungsplan, Teilplanungen und einzelne Sachentscheide. Als wichtiger Überbau können so einzelne Planungen besser auf ihre Wirkung auf die Gemeindeentwicklung hin beurteilt werden.

Dokumente & Links