GIS - Geographisches Informationssystem für Riedau

 

Grundlage des GIS ist eine zentrale Datenbank, die verschiedenste Informationen enthält, die bislang auf unterschiedlichen Plänen und von unterschiedlichen Nutzern festgehalten wurden: z.B. alle Häuser, Grundstücke, Beleuchtungen, Kanaldeckel, Wasserleitungen und Hydranten, Straßen, Gehsteige, Luftbilder, bis hin zu Flächenwidmung und Raumplanung. All diese Informationen sind umfassend, zentral und aktuell abrufbar und auf digitalen oder gedruckten Plänen in jedem beliebigen Maßstab darstellbar. 
Viele dieser Daten sind auch öffentlich über den Internetortsplan abrufbar.
Auch das Land Oberösterreich stellt mit DORIS einige dieser Daten online zur Verfügung.

Das Geografische Informationssystem hilft in der täglichen Arbeit Kosten, aber auch viel Zeit zu sparen. Gleichzeitig gibt es keine Doppelgleisigkeiten bei der Datenerfassung und -aktualisierung mehr. Auf Basis der Geodaten, wie z.B. Naturbestandsdaten bietet das GIS eine Palette von Ausbaumöglichkeiten

 

Derzeit sind folgende Geodaten erfasst

Digitale Katastermappe (Grundstückskataster)

Naturbestandsdaten (Gebäude, Asphaltränder, Kanaldeckel, Beleuchtungsmasten, ...) -zum Teil

Kanalkataster (sämtliche Kanalschächte und -leitungen) - Führung durch den RHV Mittleres Pramtal

Wasserleitungskataster (Wasserleitungen und -schieber sowie alle Einbauteile mit Bemaßung) - zum Teil

Beleuchtungskataster (Straßenbeleuchtungen mit allen Daten der Lampen)

Straßenkataster (Straßen und Wege)

Verkehrszeichenkataster (alle Verkehrszeichen inkl. Fotos und Verordnungen)

Flächenwidmungsplan

Höhenschichtenkarte (aufbauend auf Laserscandaten)

Orthofoto (georeferenzierte Luftbilder)

Ortsplan