Reinhaltungsverband Mittleres Pramtal

Sauberes Wasser ist nicht selbstverständlich

Welche Erwartungen haben wir an unsere Umwelt? Wir wollen frische Luft atmen und sauberes Wasser trinken. Umweltqualität ist keine Selbstverständlichkeit und fordert von Politik, Verwaltung, Wirtschaft und den Bürgerinnen und Bürgern ein hohes Engagement. 

Die Verantwortung der Mitgliedsgemeinden des Reinhaltungsverbandes Mittleres Pramtal liegt auch im Schutz des Wassers und damit im Schutz der ganzen Bevölkerung. Dazu gehört auch die ordnungsgemäße Sammlung und Behandlung der kommunalen Abwässer.

Seit dem Beginn des schwerpunktmäßigen Ausbaues der Kanalsysteme der Mitgliedsgemeinden vor rund 30 Jahren ist der Anschluss an die zentrale Abwasserentsorgung um mehr als 50% gestiegen. Bisher ein großer Erfolg, denn damit kann ein Großteil der Haushalte der Mitgliedsgemeinden zentral entsogt werden. 

Die Fortschritte auf dem Gebiet der Abwasserbeseitigung haben sich auch auf die Qualität der Oberflächengewässer ausgewirkt. Insgesamt ist deshalb die ökologische Situation in den Mitgliedsgemeinden als sehr gut zu beurteilen. 

Dieses hohe Niveau gilt es auch in Zukunft zu halten.
Kostengünstig und im Sinne des Gewässerschutzes und der Daseinsfürsorge

Der Reinhaltungsverband Mittleres Pramtal wurde am 20.04.1979 jedoch unter dem "alten" Verbandsnamen "Reinhaltungsverband Riedau-Umgebung" gegründet. 
Mitgliedsgemeinden waren damals die Marktgemeinde Riedau, die Gemeinde Zell an der Pram und die Gemeinde Dorf an der Pram.

1981-1988
Erweiterung der Kanalnetze in den Mitgliedsgemeinden und Errichtung von zwei Regenrückhaltebecken (bei der Kläranlage in Zell an der Pram und in der Gemeinde Riedau - Parkplatz Freizzeitzentrum). Das geplante Regenrückhaltebecken in der Gemeinde Zell an der Pram wurde nicht errichtet.

Der Reinhaltungsverband ist ein Verband nach dem Wasserrechtsgesetz.

2003 erfolgte die Aufnahme der Marktgemeinde Taiskirchen i.I. und die Umbenennung in"Reinhaltungsverband Mittleres Pramtal"

Im Jahr 2003 wurden auch die letzten Vorbereitungsarbeiten für den Neubau der Verbandskläranlage abgeschlossen, wobei den größte "Brocken" die Finanzierung darstellte (Neubau der Verbandskläranlage). 

Von 2004 bis 2007 erfolgte der Neubau der Verbandskläranlage. Die Eröffnung fand am 01.06.2007 statt. Die wasserrechtliche Kollaudierung folgte 2009, die technische Kollaudierung 2010.

Antrag IE - RHV Mittleres Pramtal
ANTRAG IE - RHV Mittleres Pramtal.pdf
Adobe Acrobat Dokument 78.4 KB
Indirekteinleiterverordnung - Allgemeine Bedingungen zur Zustimmung
20161214_Allgemeine Geschäftsbedingunge
Adobe Acrobat Dokument 84.5 KB